© NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
800.000 Euro Schaden - Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Großbrand legt Verbrauchermarkt in Schutt und Asche - Großalarm für die Feuerwehren in der Grafschaft Bentheim - immer wieder Brandstiftungen im Ortsteil Blanke

POL-EL: Lebensmittelmarkt durch Brandstiftung bis auf Grundmauern niedergebrannt 
Nordhorn - (ots) - Das Feuer an einem Netto-Markt an der Mathildenstraße, welches am Karfreitag im Laufe des Nachmittags entdeckt wurde, ist auf Brandstiftung zurückzuführen. Dieses haben Untersuchungen eines Brandsachverständigen ergeben. Der Netto-Markt brannte bis auf die Grundmauern nieder. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 800000 Euro. Zuvor hatte es im Stadtteil Blanke bereits vier weitere Brände an Schulen und Turnhallen gegeben. Dort entstanden jedoch glücklicherweise nur vergleichbar geringere Schäden. In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung durch unbekannte Täter aus. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei war das Feuer am Karfreitag gegen 14.45 Uhr im Bereich der Laderampe an der linken Gebäudeseite ausgebrochen. Bei Eintreffen der ersten Polizeistreife wurde ein Feuer an der linken Gebäudeseite im Bereich der Laderampe festgestellt, das bereits auf das Dach übergegriffen hatte. Kurze Zeit später stand das gesamte Gebäude in Brand. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die Polizei nahm noch am Karfreitag ihre Ermittlungen an der Brandstelle auf. Die Ermittlungen werden seit Ende der letzten Woche von einer zehnköpfigen Ermittlungsgruppe der Polizei geführt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. In diesem Zusammengang werden zwei jüngere Männer als wichtige Zeugen gesucht, die sich unmittelbar vor dem Brand am Nettomarkt aufgehalten haben. Es handelt sich um zwei Männer im geschätzten Alter von 20 bis 30 Jahre, die um die 1,80 Meter groß waren und eine schlanke Figur hatten. Einer trug eine helle Jacke und einer hatte lockige, schwarze, kurze Haare. Die beiden Männer sind über die Mathildenstraße in Richtung Kreisel Gildehauser Weg gegangen. Auch Autofahrer, die Karfreitag gegen 14.45 Uhr dort am Nettomarkt vorbeigefahren sind, können wichtige Zeugen sein und sollten sich bei der Polizei melden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, oder denen verdächtige Personen im Bereich des Netto-Marktes aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer (05921) 3090 zu melden. 

Werbung