© NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
Notfallseelsorger im Einsatz

Schrecklicher Unfall fordert einen Toten und einen Verletzten - Twingo war zunächst seitlich mit einem BMW und anschließend frontal mit einem Opel zusammen geprallt - großes Trümmerfeld am Unfallort

POL-EL: 81-jähriger Autofahrer tödlich verletzt
Emsbüren - (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 17.15 Uhr wurde auf der Landesstraße 58 ein 81-jähriger Autofahrer aus Lünne getötet. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr der Mann mit einem Renault die Landesstraße von Emsbüren in Richtung Lünne. Aus noch nicht geklärter Ursache kam das Fahrzeug im Verlauf einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen entgegen. Nach dem Zusammenstoß kam der Renault nach rechts von der Straße ab und kam im Seitenraum zum Stillstand. Der 81-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Emsbüren nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der 58-jährige Fahrer des entgegenkommenden Opel aus Emsbüren wurde leicht verletzt, der 41-jährige Fahrer des entgegenkommenden BMW aus Lünne blieb unverletzt. Die Landesstraße musste bis zum Abschluss der Rettungs- und Bergungsarbeiten für drei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Werbung