© Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek

VW kam von der regennassen Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und landete anschließend in einem Fluss - Fahrer konnte von der Feuerwehr gerettet werden - 37-Jähriger Fahrer schwer verletzt

Meldung der Polizei:  Pkw fährt in Hunte / Fahrer schwer verletzt
Am Donnerstagvormittag verlor ein 37 jähriger Autofahrer auf der Huntetalstraße (Grenze zu Barkhausen) die Kontrolle über seinen Pkw und landete in der Hunte. Gegen 11.40 Uhr kam der Mann in einer Rechtskurve mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und schleuderte von dort aus weiter in die Hunte. Der Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Das Fahrzeug, ein VW Polo, wurde vom Abschleppwagen mit einem Kran aus dem Fluss geborgen. Die Feuerwehr richtete eine Ölsperre ein. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Huntetalstraße gesperrt.

Werbung