© EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
  • © EV1TV / Henrik Hille
Hausbrand durch Feuerwerkskörper

Silvesterrakete verfängt sich im Dachstuhl und setzt das Haus in Brand - trotz schnellem Eingreifen der Feuerwehr kann Totalschaden nicht verhindert werden - Bewohner waren nicht zu Hause

POL-EL: Hausbrand durch Feuerwerkskörper
Haren (ots) - In der Silvesternacht kam es in der Hünensandstraße im Ortsteil Emmeln zum Brand eines Einfamilienhauses. Nach bisherigen Ermittlungen könnte der Brand durch einen Feuerwerkskörper ausgelöst worden sein. Vermutlich schlug dieser in einer Gaube ein und setzte den Dachstuhl in Brand. Anwohner hatten noch vergeblich versucht, das Feuer zu löschen. Die Flammen breiteten sich allerdings so schnell aus, dass der komplette obere Hausbereich ausbrannte. Die Bewohner der Gebäudes waren zur Brandzeit nicht zu Hause. Niemand wurde durch das Feuer verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 150000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Haren war mit sechs Fahrzeugen und 30 Wehrmännern im Einsatz.

Werbung